Martin Wiechern Nuddelhof 12   27389 Fintel

 

Kontaktadresse

eMail

 

Sch├╝tzenverein Fintel e.V.

unsere Termine 2011:

29.Januar, Jahreshauptversammlung

09. M├Ąrz , JHV Fintau-W├╝mme-Pokalverband in Helvesiek

08. Juli, Disco im Sch├╝tzenhaus

16./17. Juli, Sch├╝tzenfest

13./14. August, Kreissch├╝tzenfest in Hemslingen

20. August, Fintau-W├╝mme Pokalfest in Helvesiek

10. September, K├Ânigsabend

22. Oktober, Herbstversammlung

27. November, Skat und Knobeln

11. Dezember, Weihnachtsfeier

28. Januar 2012, Jahreshauptversammlung

Sch├╝tzenverein Fintel e.V. von 1871

Im Jahr 1871 gr├╝ndete sich in Fintel der Schie├čverein. F├╝r diesen galt sp├Ąter die Bezeichnung Sch├╝tzenverein Fintel. Die Vereinsmitglieder trugen zun├Ąchst keine Uniformen. Diese wurden erst sp├Ąter beschafft. Seit dem Jahr 1924 galt eine neue Satzung. Der Verein gab sich im Jahr 1981 abermals eine neue Satzung.

Der Sch├╝tzenverein besa├č w├Ąhrend der 135 Jahre seines Bestehens zwei Fahnen. Die im Jahre 1872 gekaufte alte Fahne begleitete von da an bis 1986 all die Sch├╝tzenumz├╝ge. Dem nicht immer guten Wetter bei den Umz├╝gen ausgesetzt, war diese Fahne schon einmal zu ├╝berholen und neu zu impr├Ągnieren. Daraufhin erwarb der Verein 1986 eine neue Fahne. Die fr├╝here Fahne stellt er in der Sch├╝tzenhalle in einem Schaukasten aus.

Der Krieg 1914 bis 1918 forderte seine Opfer auch aus den Reihen der Vereinsmitglieder. Einige der zum Heeresdienst einberufenen M├Ąnner kehrten nicht zur├╝ck. Nach dem Kriege setzte sich das Vereinsleben fort und schon im Jahr 1920 fand wieder ein Sch├╝tzenfest statt.

Auch der zweite Weltkrieg forderte seine Opfer. Mehrere aus dem Sch├╝tzenverein einberufenen M├Ąnner fielen oder blieben vermisst. Nach dem Ende dieses Krieges bestand der Zusammenschluss zun├Ąchst nicht weiter. Er galt infolge der britischen Besatzungsbestimmungen automatisch als aufgel├Âst. Als im Jahr 1949 das Besatzungsrecht entfiel, berief Gastwirt Wilhelm Sander eine Mitgliederversammlung ein und der Verein feierte in diesem Jahr erstmals wieder sein Sch├╝tzenfest. Erst im Jahr 1951 durfte wieder mit Kleinkalibergewehren geschossen werden.

Die Schaffung des 100-Meter-Schie├čstandes im Jahr 1934 beendete die fr├╝heren Bem├╝hungen um einen angemessenen Ort, der nicht nur f├╝r die Schie├č├╝bungen geeignet war, sondern auch den beh├Ârdlichen Anforderungen gen├╝gte. Im Jahre 1938 erfolgte der Bau eines Schie├čstandes f├╝r Kleinkalibergewehre. Im Jahr 1958 weihte der Verein einen Schie├čstand mit Keller und Kugelfang ein.

Die Feier des 100. Geburtstages im Jahre 1971 mit gleichzeitigem Kreissch├╝tzenfest wurde ein besonderes Ereignis in der Vereinsgeschichte. Der Verein erbaute damals auf seinem inzwischen gekauften Gel├Ąnde nach den Entw├╝rfen Wilhelm St├Âvers ein neues Sch├╝tzenhaus. Zeitgleich mit dem Kreissch├╝tzenfest stellte er dies mit dem darin befindlichen Schie├čstand fertig.

Das Jahr 2004 brachte wieder umfangreiche Bauarbeiten mit sich, die mit der Einrichtung eines modernen Schie├čkanals und weiterer R├Ąume abschlossen.

Nach den vorliegenden Niederschriften trat der Verein 1936 dem Deutschen Sch├╝tzenbund bei. Dennoch entstand 1954 die Meinung, dies sei nicht der Fall. Der Verein weigerte sich damals, den Beitrag zu ├╝berweisen. Doch Ende des genannten Jahres erfolgte dann der Beitritt.

Die Gr├╝ndung der Damenriege mit 16 Personen erfolgte im Jahr 1966.

Der Sch├╝tzenverein Fintel hat im Jahr 2006 185 Mitglieder.

Sch├╝tzenpr├Ąsidenten bzw. Kommandeure

1871 - 1989 Unbekannt wegen fehlender Unterlagen

1890 - 1892 August Brammer

1893 1894 He. Springhorn

1894 - 1896 Christian Stegen

1897 - 1898 W. Wiedow

1899 - 1900 Christian Behrens

1900 - 1906 Franz Dietrich

1907 - 1919 Julius Hagemann

1920 - 1927 Fritz St├Âver

1928 - 1930 Carl Broocks

1931 - 1952 Johannes Andresen

1953 - 1961 Friedrich R├Âhrs

1962 - 1965 Wilhelm Gerken

1966 - 1990 Heinrich Oentrich

1990 - 1994 Wilhelm St├Âver

1994 - 1998 Heinz T├Âdter

1998 - 2002 Hartmut Haage

2002 - 2010 G├╝nter Hackensohn

2010 - heute Marin Wiechern

Home
Aktuelles
Kreisverband
Chronik
Termine
Info
Presse
Vereine
Sport
Musik
Jugend
Schuetzendamen
Ausbildg
Bogensport
Ergebnisse
Waffenrecht
Allgemeines
Gaestebuch
download
Links
NEU

Webmaster Sigi Hahn

E-Mail f├╝r KSVRW

009